Kenombia

Annas Besuch Teil 1

Nach dem Streik geht es weiter mit Uni, einem Umzug und der Ankunft des Feiferschen Düsentriebs...

Wasserfall

Baden am Lake Ellis

Auf dem Mount Kenya

Beim Wandern

Fotosession mit Anna und Kenianern

Noch ne Fotosession

Aloha, Freunde der Sonne, Jan und Maxi,

Es war ja seeehr ruhig hier zuletzt, das liegt diesmal dran, dass es umso wilder hier in Kenia zur Sache ging!
Maxi deine Kitestranderfahrungen sehen ja traumhaft aus.. Ich will das ja vielleicht auch an der Küste ausprobieren, is nur n bisschen heiß bei uns daunten..

Nach meinem letzten Streikferienteil gab es noch eine kleinere Wanderung mit Lunis auf den Mount Kenia, diesmal deutlich besser ausgerüstet, aber immernoch nicht gut genug, denn diesmal hat uns der Berg ne Ladung Regen beschert, mit der wir nicht so wirklich gerechnet haben. Trotzdem ging es wieder zum Lake Ellis, wo ich diesmal auch gebadet habe, bei nahe null grad da oben eine echtee Erfrischung!

Am Montag in der ersten Dezemberwoche bin ich dann eeendlich in die erste eigene Wochnung außerhalb des Unigeländes, in Gakwegori, umgezogen, die wir auch noch komplett austatten mussten. Es hat sich trotzdem total gelohnt, kann jetzt selber kochen was ich will, sodass es statt der Auswahl: Bohnen, Reis oder Ugali, zwischen zehn verschiedenen Kartoffel- und Bohnenarten, Ugali, Chapati, Reis oder Bagia, Avocado, Katchumbari oder Masala... auswählen kann. Das Haus hat nen eigenen Garten, wo ich meine Hängematte aufspanne und hoffentlich auch bald mein eigenes Sukuma anbaue..

Nach einer Eingewöhnungszeit von bisschen mehr als einer Woche, mit vieel Besuch und vieeel Essen und einem kleinen selbstgemachten Zweitagesretreat, der für viel Verwirrung bei den Nachbarn gesorgt hat, kam dann der lääääängsterseeehnte Besuch der Annaaaaalii, weswegen ich am Dienstag nach Nairobi gedüst bin, um sie dann morgens vom Flughafen abzuholen und diiiirekt wieder mit dem ganzen Gepäck nach Gakwegori zurück.

Die erste Woche wurde dann auch seehr entspannt gestaltet, mit vieeeel Passionsfrüchten und Mangoos, Bodabodafahren und chillen. Die Kinder der Gegend hatten vieel Spaß mit uns (bzw. unseren Haaren) und den mitgebrachten Mzungugegenständen wie der Musikbox und der Guitalele oder auch dem Langhalsfeuerzeug.

Ne kleine Wanderung zu nem Wasserfall mit Miles und Leuten haben wir auch gemacht, und da durfte Anna gleich mal die kenianische Selfiekultur kennenlernen. Man sieht im Laufe der Bilder ein leichtes Erschöpfen unserer Gesichtszüge, aber wo ein weißer Junge schon eine Attraktion für sich ist, muss so eine hübsche Mzungudame dann bei jeedem einmal fürs Foto stehen :D

Wir haben die Nachbarn dann auchmal mit einer europäisch-kenianischen Essenvariante inklusiive mitgebrachtem Parmesan bekocht, was auch sehr lustig war. Nach einer Woche haben wir dann mal langsam Pläne für den ersten Trip auf den Mount Keniaaa gemacht...

Teil zwei, drei und vier kommt dann sehr bald und dann ab jetzt auch wieder regelmäßig!

Habe zurzeit noch Exams, die bis Ende nächster Woche gehen..

Bis dahin, bei dir Jan gehts ja bald auch auf Reiseen, oder?

Liebste Grüße
Peter (und die leider schon wieder verschwuuundene Anna)

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Kenombia - Artikelübersicht

Starting September 2019!
 

So langsam aber sicher neigt sich die Riese zum Ende hin...

 

Read more

All das bietet die Sierra Nevada de Santa Marta auf engstem Raum. Der interessanteste Ort meiner Reise.

Read more

Drei Wochenenden mit drei außergewöhnlichen Erfahrungen...

 

Read more

Bevor es zurück ins kalte Deutschland geht, habe ich die letzten Wochen an der Pazifikküste nochmal das Leben in vollen Zügen genießen dürfen.

Read more

In den letzten anderthalb - zwei Wochen ging es zur Küstenregion, Mombasa und die abgelegene Wasini Island...

Read more

Zwischen den Urlaubsberichten gibts n kleinen Bericht von ner Feier im Hause Hannappel...

Read more

Eine Rundreise mit Zwischenstopps in drei Nationalparks. Mit dabei die Machete, Hängematte und viiiel zu wenig Wasser.

Read more

Nach dem Streik geht es weiter mit Uni, einem Umzug und der Ankunft des Feiferschen Düsentriebs...

Read more

Kiten an verschiedenen Spots an der nördlichen Pazifikküste

Read more

Zurück aus Bogotá erstrahlt Medellín in (etwas kitschiger) Weihnachtsbeleuchtung

Read more

Auf und ab auf unbefestigten Wegen.

Read more

Und weiter geht es im Rift-Valley zur Stadt und dem See Nakuru, wo mich Kelvin eingeladen hat, ein paar Tage zu verbringen.

Read more

Sehr kurzfristig habe ich zwischen Lake Viktoria und Nakuru nochmal im Massaigebiet bei dem Massai-Mara-Marathon halt gemacht.

Read more

Auch nach dem nationalen Streik zeigen die Kolumbianer weiterhin ihre Unzufriedenheit mit der Regierung von Präsident Duque

Read more

Nach einer Matschs Schlacht bei den Vulkanen folgt die Großstadt Bogotá

Read more

Eine Reise in die Kaffee-Anbauregion Kolumbiens, und mal wieder Streik in Medellín!

Read more

Der Gastbeitrag eines weiteren Kolumbien-Begeisterten!

Read more

Der Streik zwingt nun auch mich in die Knie, sodass es für mich an den zweitgrößten Süßwassersee der Welt geht.

Read more

Eine Reise ins Paradies und Streik, Streik, Streik!

Read more

Holla die Waldfee, endlich ist hier mal was los!

Read more

Ein kleiner Reisebericht in die wunderschönen Weiten des Meru Nationalparks..

Read more

Einige der schönsten Orte in Medellín, und ein Streik an den beiden öffentlichen Unis der Stadt

Read more

Uni und Unisport, Mensch und Tier, Insekt und Bakterium, Essen und Trinken, Spiel und Spaß.. einmal Queerbeet durch die letzten vier Wochen.

Read more

Erlebnisse in den Dörfern Antioquias und den Stadtvierteln von Medellín.

Read more

Die erste Uni-Woche und ein versuchter Fahrraddiebstahl!

Read more

Diesmal geht es zum Mount Kenya, den mit 5199m höchsten Berg Kenias und dem umliegenden Nationalpark.

Read more

Ein Tag in Guatapé, Streit um einen Felsen und etwas mehr...

Read more

Der Halbmarathon hier in Embu steht an..

Read more

..und mir soll noch einer mal sagen, ich wäre unorganisiert..

Read more

Das Ende der Jagd auf Pablo Escobar - vor meiner Haustür

Read more

Ein Technofestival, wie man es in Deutschland (zum Glück) noch nicht erlebt hat!

Read more

Wild und holprig gehts zum ersten Mal auf ne Reise zu einem Vulkan.

Read more

Auf der Isla de San Andres

Read more

Überwältigt von neuen Eindrücken ein bisschen querbeetiges Gequatsche..

Read more

Angekommen in der "Stadt des ewigen Frühlings"

Read more

Eindrücke aus Kenia und Kolumbien - Ab September 2019!

Read more