Kenombia

El pueblo más bonito

Ein Tag in Guatapé, Streit um einen Felsen und etwas mehr...

Hola Petombo, como estas? Freut mich zu hören, dass du den Halbmarathon überlebt hast. Ich gehe jetzt manchmal im Medellíner Stadion (40.000 Plätze) laufen. Dort kann man jederzeit umsonst rein, wenn nicht gerade Atlético Nacional oder Independiente Medellín spielen.

Darauf hatte ich heute aber keine Lust und war stattdessen in dem Dörfchen Guatapé, 2h von Medellín entfernt, und habe dort einen sehr entspannten Tag erlebt. Dort steht ein riesiger Fels mitten in der Landschaft, der wurde dort vor 65 Millionen Jahren hingepflanzt. Von oben hat man eine mega Sicht auf eine unglaubliche Seenlandschaft. Weil der Felsen so einzigartig ist, streiten sich die zwei benachbarten Dörfer seit Jahrzehnten darum, zu wem der Fels nun gehört. Guatapé wollte in den 80ern ein Statement setzen und ihr Revier markieren, indem sie GUATAPÉ auf den Felsen pinseln wollten. Das haben die Einwohner vom Nachbardorf, Peñol, aber nach anderthalb Buchstaben bemerkt und die Arbeiten mit einem Polizeiaufgebot beendet. Daher steht seit 30 Jahren ein G und ein halb angefangenes U auf dem Felsen. Über die Seenlandschaft sind wir dann noch mit einem Boot drübergetuckert und am Abend wieder zurück nach Medellín.

Nächsten Montag geht mit ein paar Wochen Verspätung die Uni los. In dieser Woche gab es schon einige Días de Inducción, wo ich ein paar Erstis kennengelernt habe. Einige davon extrem jung, die Kolumbianer fangen zum Teil schon mit 16 an zu studieren. Dafür dauert der Bachelor (Pregrado) hier fünf Jahre, Master nochmal Zwei. Andere Erstis waren schon fast 30. Die Gemeinsamkeit ist, egal ob 16 oder 30, dass so gut wie alle Studenten zuhause con sus padres wohnen.

Wie siehts bei dir aus, kommen langsam die ersten Dozenten zu ihren Lehrveranstaltungen??

Bis bald y muchos saludos, Jan

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Kenombia - Artikelübersicht

Starting September 2019!
 

Der Gastbeitrag eines weiteren Kolumbien-Begeisterten!

Read more

Der Streik zwingt nun auch mich in die Knie, sodass es für mich an den zweitgrößten Süßwassersee der Welt geht.

Read more

Eine Reise ins Paradies und Streik, Streik, Streik!

Read more

Holla die Waldfee, endlich ist hier mal was los!

Read more

Ein kleiner Reisebericht in die wunderschönen Weiten des Meru Nationalparks..

Read more

Einige der schönsten Orte in Medellín, und ein Streik an den beiden öffentlichen Unis der Stadt

Read more

Uni und Unisport, Mensch und Tier, Insekt und Bakterium, Essen und Trinken, Spiel und Spaß.. einmal Queerbeet durch die letzten vier Wochen.

Read more

Erlebnisse in den Dörfern Antioquias und den Stadtvierteln von Medellín.

Read more

Die erste Uni-Woche und ein versuchter Fahrraddiebstahl!

Read more

Diesmal geht es zum Mount Kenya, den mit 5199m höchsten Berg Kenias und dem umliegenden Nationalpark.

Read more

Ein Tag in Guatapé, Streit um einen Felsen und etwas mehr...

Read more

Der Halbmarathon hier in Embu steht an..

Read more

..und mir soll noch einer mal sagen, ich wäre unorganisiert..

Read more

Das Ende der Jagd auf Pablo Escobar - vor meiner Haustür

Read more

Ein Technofestival, wie man es in Deutschland (zum Glück) noch nicht erlebt hat!

Read more

Wild und holprig gehts zum ersten Mal auf ne Reise zu einem Vulkan.

Read more

Auf der Isla de San Andres

Read more

Überwältigt von neuen Eindrücken ein bisschen querbeetiges Gequatsche..

Read more

Angekommen in der "Stadt des ewigen Frühlings"

Read more

Eindrücke aus Kenia und Kolumbien - Ab September 2019!

Read more